Kategorien
Tipps

führungszeugnis kosten

Wer in Deutschland oder im Ausland einen neuen Job anfängt oder sich für ein Visum bewerben muss, muss in vielen Fällen auch ein sogenanntes Führungszeugnis vorlegen. Dieses Zeugnis gibt der anderen Partei eine Auskunft über die Verurteilungen der jeweiligen Person, damit diese die Person besser einschätzen kann. Dieser Artikel erklärt, welche Führungszeugnis Kosten auf den Antragsteller zukommen.

führungszeugnis kosten

Wie hoch sind die Kosten für ein Führungszeugnis?

Die Kosten für ein Führungszeugnis sind in Deutschland zum jetzigen Zeitpunkt auf 13 Euro festgelegt. Dabei spielt es keine Rolle, wer das Zeugnis beantragt oder ob es sich dabei um ein gewöhnliches oder um ein erweitertes Zeugnis handelt – die Führungszeugnis Kosten bleiben dabei bei 13 Euro.

Dieser Betrag verändert sich ebenfalls nicht in Abhängigkeit davon, ob das Zeugnis online oder direkt bei der Stadt im Rathaus beantragt wird, auch hier gelten die Kosten in Höhe von 13 Euro.

führungszeugnis kosten

Wie können die Gebühren bezahlt werden?

Wird das Zeugnis direkt im Rathaus oder bei der jeweiligen Behörde vor Ort beantragt, so werden die Führungszeugnis Kosten direkt während des Antrages vor Ort bezahlt, entweder als Barzahlung oder mit EC-Karte. Wer das Zeugnis online beantragen möchte, kann den Betrag direkt während des Antrages im Online-Banking überweisen.

Welche zusätzlichen Kosten können noch entstehen? Eine zusätzliche Option ist die Beglaubigung des Zeugnisses – diese kann z. B. für ausländische Behörden oder für Visa-Anträge sehr sinnvoll sein. Die Kosten für die Beglaubigung betragen zurzeit rund 20 Euro und werden entweder per Bankeinzug oder bei der Abholung des Zeugnisses bei der Post bezahlt.